Liebe Freunde von Le Caldane,

Italien öffnet sich langsam wieder. Seit Wochen konnten wir das erste mal eine Pizza als "Take away" essen. Und auch wenn essen "porta via" und kleine Spaziergänge in der näheren Umgebung sich wie ein bisschen Freiheit anfühlen, hat Italien schwer zu kämpfen. Wir schaffen das, doch hat auch Caldane zu kämpfen.

Das Weingut fühlt sich einsam an und sobald werden wir wohl keine Gäste im Restaurant, der Cantina, im Hotel oder im Camping erwarten dürfen. Zu schwer wurde Norditalien getroffen, zu gefährlich wäre es Gäste und Freunde in Gefahr zu bringen.

Also denken wir italienisch – irgendwie geht es ja immer weiter. Und unsere größte Aufgabe – der Weinverkauf – musste dringender als alles andere gelöst werden. Die Reben auf Caldane gedeihen und ohne Verkauf, haben wir keinen Platz für neuen Wein und natürlich fällt das bewirtschaften schwer. Und die Logistik für den Versand an unsere Gäste ist aufwändiger als gedacht.

Also machten wir etwas Neues: Wir haben uns Hilfe gesucht und können jetzt Caldane-Produkte in Deutschland anbieten. Alles was es dazu brauchte, war ein zuverlässiger Partner, der Wein importieren darf und uns im Logistikaufwand unterstützen kann. Bene! Gesucht, gefunden und die ersten zwei Paletten sind schon unterwegs.

Und wenn Sie jetzt Lust auf Caldarone&Co. haben, darf ich Ihnen Stefan Weiner mit seinem KONTOR13 empfehlen. Der Vertrieb über einen großen Partner hätte einfach nicht zu uns gepasst und wir kümmern uns um ausreichend Caldane Nachschub. Die Cantina ist somit wieder "geöffnet", auch wenn Sie keine ganze Palette bestellen möchten.

Die Preisliste – inkl. der neuen Welt aus Import und Zöllen gilt selbsverständlich auch, wenn Sie sich direkt an uns wenden. Es würde uns freuen, wenn Sie sich ein Stück Caldane bestellen, bis Sie wieder selbst bei uns sitzen können.

Liebe Grüße,

Savina und Familie

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
AGRITURISMO LE CALDANE

Liebe Freunde von Le Caldane,

Italien öffnet sich langsam wieder. Seit Wochen konnten wir das erste mal eine Pizza als "Take away" essen. Und auch wenn essen "porta via" und kleine Spaziergänge in der näheren Umgebung sich wie ein bisschen Freiheit anfühlen, hat Italien schwer zu kämpfen. Wir schaffen das, doch hat auch Caldane zu kämpfen.

Das Weingut fühlt sich einsam an und sobald werden wir wohl keine Gäste im Restaurant, der Cantina, im Hotel oder im Camping erwarten dürfen. Zu schwer wurde Norditalien getroffen, zu gefährlich wäre es Gäste und Freunde in Gefahr zu bringen.

Also denken wir italienisch – irgendwie geht es ja immer weiter. Und unsere größte Aufgabe – der Weinverkauf – musste dringender als alles andere gelöst werden. Die Reben auf Caldane gedeihen und ohne Verkauf, haben wir keinen Platz für neuen Wein und natürlich fällt das bewirtschaften schwer. Und die Logistik für den Versand an unsere Gäste ist aufwändiger als gedacht.

Also machten wir etwas Neues: Wir haben uns Hilfe gesucht und können jetzt Caldane-Produkte in Deutschland anbieten. Alles was es dazu brauchte, war ein zuverlässiger Partner, der Wein importieren darf und uns im Logistikaufwand unterstützen kann. Bene! Gesucht, gefunden und die ersten zwei Paletten sind schon unterwegs.

Und wenn Sie jetzt Lust auf Caldarone&Co. haben, darf ich Ihnen Stefan Weiner mit seinem KONTOR13 empfehlen. Der Vertrieb über einen großen Partner hätte einfach nicht zu uns gepasst und wir kümmern uns um ausreichend Caldane Nachschub. Die Cantina ist somit wieder "geöffnet", auch wenn Sie keine ganze Palette bestellen möchten.

Die Preisliste – inkl. der neuen Welt aus Import und Zöllen gilt selbsverständlich auch, wenn Sie sich direkt an uns wenden. Es würde uns freuen, wenn Sie sich ein Stück Caldane bestellen, bis Sie wieder selbst bei uns sitzen können.

Liebe Grüße,

Savina und Familie

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.

Kontakt

+39 0457590300 info@agriturismolecaldane.com